Das Badezimmer als Wellness-Oase?

 

Welche Funktion soll das Badezimmer erfüllen? Lohnen sich größere Investitionen in meinem Badezimmer?

Solche Fragen hat man in der Vergangenheit kaum gehört. Doch mittlerweile hat sich die Funktion und Nutzung des Badezimmers enorm gewandelt. Es gilt nicht mehr ausschließlich als Ort zur Körperpflege.  Das Badezimmer wird von einem Großteil der Menschen zu einem weiteren Rückzugsort umfunktioniert, um beispielsweise nach einem anstrengenden Arbeitstag zur Ruhe zu kommen.

Dementsprechend Vielfältig ist das Angebot an gestalterischen Mitteln heutzutage.  Egal, ob Sie eine großräumige Dampfdusche, einen eigenen Whirlpool oder höhenverstellbare Waschbecken im Badezimmer integriert haben wollen. Durch eine organisierte Planung und fachgerechte Beratung gestalten Sie das Badezimmer ihren eigenen Bedürfnissen entsprechend, sodass Sie neben dem Wohnzimmer einen weiteren Raum zur Entspannung und Erholung erhalten.

Allgemein sind sich viele der vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten ihres Badezimmers nicht bewusst und investieren daher lieber in anderen Räumen, wie beispielsweise der Küche oder dem Wohnzimmer. Wir geben Ihnen heute einen groben Überblick, wie Sie die atmosphärische Situation Ihres Badezimmers auf die nächste Stufe bringen.

Holzböden im Trend

Die Bodengestaltung ihres Badezimmers beeinflusst die Grundstimmung des Raumes, wodurch diese möglichst dekorativ und ansprechend aussehen sollte. Holz bietet hinsichtlich des Bodenbelags als Naturmaterial zahlreiche Vorteile. Es ist für die Füße besonders angenehm und schafft eine behagliche Wohlfühlatmosphäre.

Entscheiden Sie sich für einen natürlichen Holzboden im Badezimmer sollten Sie jedoch grundlegende Dinge beachten, um diesen beispielsweise vor Feuchtigkeit und Wasser zu schützen. Orientieren Sie sich an folgenden Tipps, um Ihren Holzboden zu schonen und dessen Lebenszeit zu verlängern.

  • Feuchteunempfindliches Holz nutzen (Eiche, Zirbelkiefer)
  • Maßgerechte Verlegung –> Zwischenräume begünstigen das Eindringen von Wasser
  • Größere Mengen stehendes Wasser vermeiden, beziehungsweise aufwischen
  • Wasserabweisende Öllasuren als Oberfläche für bestimmte Stellen (beispielsweise vor der Dusche oder Badewanne)
  • Ausreichendes Lüften –> Langlebigkeit des Holzbodens

Neben den klassischen Glas- und Fliesenbelägen als Wandverkleidung bietet Holz somit eine alternative Gestaltungsmöglichkeit, welche bei angemessener Anbringung und sachgerechter Instandhaltung, zum einmaligen Wohlbefinden beisteuert.

Fliesenlose Badgestaltung

Der Funktionswandel im Badezimmer stellt eine wohnliche Atmosphäre immer weiter in den Vordergrund. In diesem Zusammenhang ist die fliesenlose Badgestaltung ein wichtiger Punkt. Im Gegensatz zu früher kommen Sie heutzutage bei der Materialauswahl für die Wand- und Deckenbekleidung ganz ohne Fliesen aus.

Die Auswahlmöglichkeiten sind dabei vielfältig:

  • Naturholz als Bodenbelag –> natürliche Wohlfühlatmosphäre
  • Naturstein für die Wandgestaltung –> schafft einzigartige, ländliche Atmosphäre (erschwerter Reinigungsprozess als Nachteil)
  • Wandgestaltung durch Tapeten (spezielle Anfertigung für Feuchträume bspw. Vinyl, Vlies oder Glasfaser Tapeten)
  • Glaspaneele als Wandverkleidung –> elegante Wirkung

Wohlfühlfaktor Licht

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Gestaltung ihres Badezimmers ist das Licht. Die uns umgebenden Lichtverhältnisse beeinflussen in großem Maße unsere Stimmung. Im Badezimmer können Sie entsprechend der Tageszeit unterschiedliche Stimmungslagen durch eine ausgeklügelte LED-Technologie schaffen. Unangenehme Lichtverhältnisse gehören somit der Vergangenheit an.

Morgens will man schließlich nicht durch grell aufleuchtendes Licht geweckt werden, wobei für die Rasur eine umfassende Beleuchtung von Vorteil ist. Abends soll dann das optimal gedimmte Licht für eine entspannte Atmosphäre sorgen.

Alternativ zu herkömmlichen Glühlampen oder Energiesparlampen bietet diesbezüglich die LED-Technologie eine Möglichkeit die zahlreichen Sanitärobjekte durch unterschiedliche Lichtverhältnissen zu ergänzen. Vorteilhaft an den LED Beleuchtungen ist neben der Energieeinsparung und besserer Wasserverträglichkeit vor allem die hohe Gestaltungsvielfalt.

Für die atmosphärische Lichtgestaltung im Badezimmer stellen wir Ihnen mögliche Einsatzfelder der LED-Technologie vor:

  • Dimmbarer Badezimmerspiegel –> erzeugt entsprechend der Tageszeit die optimalen Lichtverhältnisse vor dem Spiegel
  • Deckenbeleuchtung –> Eingliederung in der Dusche zur atmosphärischen Unterstützung
  • Lichtleisten am Fußboden
  • Punktuelle Beleuchtung durch Spots zur Hervorhebung von Details (bspw. Regale, Duschnische…)

Das Badezimmer übernimmt eine Kernaufgabe für den erfolgreichen Start in den Tag. Darüber hinaus ist ein wohlfühlendes Badezimmer Voraussetzung, um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Daher sollten Sie im Rahmen der Ausrichtung des Lichtes die Vielfältigkeit der LED-Technologien nutzen. Dadurch schaffen Sie der Tageszeit entsprechend die passende Atmosphäre und verwandeln Ihr Badezimmer förmlich in eine Wellness-Oase.

Fazit

Der Wandel des Badezimmers hin zu einem Funktions- und Erholungsraum hat vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten hervorgebracht. Dabei prägen insbesondere die Boden- und Wandverkleidungen aber auch die vorhandenen Lichtverhältnisse die atmosphärischen Verhältnisse Ihres Badezimmers.

Badezimmer ohne Fliesen lassen den Raum zu einem zweiten Wohnzimmer werden. Ob die Entscheidung nun auf Stein, Holz oder doch Tapeten fällt, hängt von den individuellen Vorstellungen ab. Wichtig sind neben dem ästhetischen Aspekt vor allem die technischen Eigenschaften des gewählten Materials.

Hinsichtlich der Ausrichtung des Lichtes lässt sich die innovative LED-Technologie verdeckt in Badezimmermöbel integrieren, wobei die Lichtverhältnisse der entsprechenden Tageszeit angepasst werden. Morgens sorgen kühle Farbtöne für einen angenehmen Start in den Tag. Am Abend hingegen schaffen warme Farbene eine behagliche Wohlfühlatmosphäre, sodass Sie den Tag gemütlich ausklingen lassen können.

In der Vergangenheit wurden Investitionen im Badezimmer stark vernachlässigt. Heutzutage verpassen Sie auf jedem Fall etwas, wenn Sie die gestalterischen Möglichkeiten nicht ausschöpfen. Schließlich beeinflusst die atmosphärische Situation des Badezimmers unser persönliches Wohlbefinden maßgeblich.

 

 

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Das Badezimmer als Wellness-Oase?“

Kommentare sind geschlossen.